Download Männergruppen – Politsex – Entgrenzung: Zu den Folgen der by Christoph Klotter PDF

By Christoph Klotter

Die 68er new release brachte einen kulturellen Wandel – von mehr Demokratie wagen über eine neue Frauenbewegung bis zur Ökologie.
Als Antwort auf die Frauenbewegung entstanden Männergruppen, die heute mit ihrer Geschichte und ihren Themen speedy vergessen erscheinen.
Sowohl die Frauenbewegung als auch die Männergruppen versuchten das umzusetzen, was once eines der Dogmen der 68er new release battle: Das deepest ist das Politische.
Der undogmatische Aufbruch der 68er new release endete schnell und versackte in kommunistischen Sektengruppierungen, aber auch im Linksterrorismus, der sich in den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts erheblich radikalisierte. Die Gründe hierfür versucht das vorliegende Buch zu ergründen.
Im Windschatten des linken Befreiungsdenkens segelten die Befürworter der Pädophilie, die ungehindert für den intercourse von Erwachsenen mit Kindern werben konnten – auch eine shape von Radikalisierung.
Das, used to be Männergruppen, Linksterroristen und Pädophile vereint, sind der Rückzug aus der Welt und die Verwerfung der Wahrnehmung von der Welt.

Show description

Download Perspektiven der Unionsgrundordnung: Gewidmet Prof. Dr. Dr. by Peter Brandt PDF

By Peter Brandt

Am five. Mai 2013 wäre Dimitris Tsatsos eighty Jahre alt geworden. Er starb am 24. April 2010. Das Hagener Institut für Europäische Verfassungswissenschaften (IEV), dessen Spiritus Rector und Mentor er battle, trägt inzwischen seinen Namen. Zu Tsatsos' seventy five. Geburtstag am five. Mai 2008 conflict zu dessen Ehren seitens des IEV ein wissenschaftliches Symposion durchgeführt worden, das als Referenten und Diskussionsleiter enge Mitstreiter und Weggefährten des Jubilars um Themen sammelte, die als zentrale Problemfelder des europäischen Einigungsprozesses angesehen werden können: der demokratische Gehalt, die Erweiterungsfähigkeit der Union und die Identitätsfrage. Wenn wir die Vorträge und Diskussionsbeiträge von 2008 - durch missliche Umstände verzögert - hiermit publizieren, dann tun wir das nicht nur aus dokumentarischen Gründen, sondern auch in dem Bewusstsein, dass sie in keiner Hinsicht überholt sind.

Show description

Download Responsibility to Protect - Recht oder gar Pflicht zur by Anonym PDF

By Anonym

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Frieden und Konflikte, Sicherheit, notice: 1,7, Universität Bremen, Veranstaltung: Internationale Beziehungen, Sprache: Deutsch, summary: Die Idee, dass jeder Staat für das Wohlergehen - im Sinne des Ausbleibens schwerer Menschenrechtsverletzungen - seines Volkes verantwortlich ist, ist mitnichten eine Erfindung des 21. Jahrhunderts und im Völkervertrags- und -gewohnheitsrecht fest verankert. Neu ist ebensowenig der Gedanke, dass darüber hinaus die Internationale Gemeinschaft für die Wahrung der Menschenrechte bzw. deren Wiederherstellung verantwortlich sein könnte, wenn der entsprechende Staat dazu nicht in der Lage oder nicht Willens ist. Allerdings stellte dies bisher eher eine empfundene moralische Verantwortung ohne völkerrechtliche Verankerung dar und hat folglich aufgrund der fehlenden Legitimierung Humanitärer Interventionen und dem damit einhergehenden Bruch des Schutzes der staatlichen Souveränität erhebliche Probleme aufgeworfen. Deutlich wurde dies an der nicht durch den UN-Sicherheitsrat mandatierten NATO-Operation in Kosovo im März 1999. Dieses problem sollte durch völkerrechtliche Verankerung gelöst werden. Gleichzeitig belegt das traurige Beispiel der Ohnmacht der Vereinten Nationen, die Völkermorde in Ruanda zu unterbinden, die Notwendigkeit, aus einem Recht eine Pflicht zu machen. Entsprechender Gegenwind entstand auf Seiten von Staaten, die willkürliche Einschränkungen staatlicher Souveränität unter dem Deckmantel Humanitärer Interventionen befürchteten.

Auch Artikel I der Charta der Vereinten Nationen zeigt, dass der Friedens- und Sicherheitsgedanke lange Zeit von inter-nationaler Sichtweise - für ein friedliches Zusammenleben der Völker - geprägt battle, intra-nationale Greueltaten standen nicht gerade im Mittelpunkt. Die Entwicklung der vergangenen Jahrzehnte, dass Kriege zwischen Nationen zugunsten innerstaatlicher Konflikte immer weniger als Bedrohung der Sicherheit empfunden werden, führte
dazu, dass als zu schützendes Subjekt allmählich verstärkt das Individuum empfunden wurde und weniger der Staat.

Politische Verankerung erreichte die „Responsibility to guard“ im Abschlussdokument des global Summit 2005. Diese Arbeit soll den Fragen nachgehen, inwieweit die accountability to guard mittlerweile auch eine völkerrechtliche Verankerung und damit Verbindlichkeit erlangt hat.

Show description

Download Politische Ideengeschichte: Interpretationsansätze in der by Ralph Weber,Martin Beckstein PDF

By Ralph Weber,Martin Beckstein

1. Aufl., Wie interpretiert guy einen textual content der politischen Theorie? Ist es bedeutsam, von wem oder für wen er geschrieben wurde? Oder geht es vor allem um die innere Struktur und die Wirkung auf den Leser?

Dieser Band stellt die wichtigsten Interpretationsansätze im Vergleich vor und wendet sie an zentralen Texten an. So entsteht echte Methodenkompetenz!

Show description

Download Recht der Kinder- und Jugendhilfe - SGB VIII mit anderen by Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V PDF

By Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V

Dieser Band enthält den textual content des Sozialgesetzbuches Achtes Buch - Kinder- und Jugendhilfe - (SGB VIII) und weitere ergänzende Gesetze und Verordnungen. Stand: März 2013.
Der Lambertus-Verlag GmbH gibt zusammen mit dem Deutschen Verein für öffentliche und deepest Fürsorge e.V. eine neue Reihe mit Textausgaben für die Soziale Arbeit heraus. Die Textausgaben sind aktuell, handlich und preiswert. Sie enthalten aktuelle Gesetze und Verordnungen zu den wichtigsten Bereichen des Sozialrechts.

Show description

Download Europäische Union: Politisches System und Außenbeziehungen: by Susanne Lossi PDF

By Susanne Lossi

Essay aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Europäische Union, word: 1,3, Universität der Bundeswehr München, Neubiberg (Internationale Politik), Veranstaltung: Europäische Sicherheits- und Verteidigungspolitik, Sprache: Deutsch, summary: "Die Europäische Union muss über eine glaubwürdige Sicherheits- und Verteidigungspolitik verfügen. Denn glaubwürdig - und damit wirksam - ist die Diplomatie nur, wenn sie sich auf wirksame zivile und militärische Fähigkeiten stützen kann.“ („Vierergipfel“ in Brüssel zur Europäischen Sicherheits- und Verteidigungsunion, Abschlussdokument vom 29. April 2003)
Diese Worte versinnbildlichen deutlich die Notwendigkeit einer Weiter- bzw. Fortentwicklung der Strukturen und Institutionen innerhalb der ESVP. Die Problematik, die hier aufgeworfen wird, ist die Frage nach dem Ergebnis dieser verteidigungspolitischen Entwicklungen und Neustrukturierungen innerhalb der ESVP.
Die Entwicklung, Gestalt und Anwendung innerhalb der ESVP wurden seit ihrer Initiierung während des Treffens von dem Europäischen Rat in Köln im Jahr 1999 in einem starken Maße von der politischen Schule des Institutionalismus geprägt. In diesem Zusammenhang wird im Folgenden die those hinsichtlich der Entstehung einer gemeinsamen Europäischen Armee, welche sich aus den Bestrebungen und Entwicklungstendenzen innerhalb der Europäischen Sicherheits- und Verteidigungspolitik ableiten lassen, aufgegriffen und kritisch beurteilt. Im Schwerpunkt wird anhand von gegenwärtigen Beschlüssen und Ergebnissen, welche auf eine verstärkte Institutionalisierung der Europäischen Sicherheits- und Verteidigungspolitik hinweisen, die Aktualität dieser Behauptung herausgearbeitet
Der Hauptteil dieses Aufsatzes fokussiert sich auf die Darstellung des institutionellen Charakters der ESVP und den daraus resultierenden Folgen für die zukünftige europäische Politik. Um jedoch eine zufrieden stellende Antwort auf die aufgeworfene Problematik zu erhalten, muss zuvor sowohl auf die Inhalte als auch auf die Zielsetzungen des Institutionalismus detailliert eingegangen werden. In diesem Zusammenhang wird die Geeignetheit des Institutionalismus sowohl hinsichtlich seines Erklärungsvermögens für die gegenwärtigen politischen Standpunkte, als auch bezüglich der zukünftigen Entwicklung innerhalb der Europäischen Sicherheits- und Verteidigungspolitik aufgegriffen und beurteilt. Nachfolgend liegt die schwerpunktmäßige Betrachtung auf der Entwicklung der ESVP von einem intergouvermentalen- hin zu einem stärker föderal geprägten process der Entscheidungsfindung, um auf dieser foundation aussagekräftige und fundierte Annahmen über die zukünftigen Tendenzen innerhalb der

Show description

Download Unsere Wunden kann die Zeit nicht heilen: Was der NSU-Terror by Albert Dexelmann,Barbara John PDF

By Albert Dexelmann,Barbara John

Der NSU-Prozess hält die deutsche Öffentlichkeit in Atem. Der Fokus der Journalisten liegt dabei vor allem bei den Tätern und deren Helfern. Die Opferfamilien blieben dagegen bislang weitgehend im Hintergrund, so als wären die Nebenkläger nur am Rande Beteiligte des Prozesses. Die Rede ist vom "Staatsterror"durch den NSU, aber für die Betroffenen geht es um eine ganz individuelle Katastrophe.
In diesem Buch kommen die Hinterbliebenen erstmals selbst zu Wort. Sie schildern, was once die Mordserie und deren öffentliche Wahrnehmung für sie bedeutet, wie sie ihr Leben verändert hat. Eindrucksvoll berichten sie von ihrem Verhältnis zu zu Deutschland, das für viele von ihnen zur Heimat geworden ist - und in dem sie auch nach der Mordserie ihre Zukunft sehen. "Unsere Wunden kann die Zeit nicht heilen" ist ein außergewöhnlicher Einblick in die Geschichten der Opfer und ein einzigartiger Beitrag zur Verarbeitung eines deutschen Traumas.

Show description

Download Identität, Selbstverständnis, Berufsbild: Implikationen der by Angelika Dörfler-Dierken,Gerhard Kümmel PDF

By Angelika Dörfler-Dierken,Gerhard Kümmel

Angelika Dorfler-Dierken & Gerhard Kummel 1 Einleitung Der Soldatenberuf erlebt seit einiger Zeit eine nachhaltige Re- und Neude- nition. Denn vor dem Hintergrund eines erweiterten Sicherheitsbegriffs, der beispielsweise mit einer accountability to guard argumentiert und Krieg, so die Diktion von Ulrich Beck, zu Frieden werden lasst, der die Forderung der Stabilisierung fragiler Staaten erhebt, den Wiederaufbau von Staaten in Nachkriegssituationen plant, die Reform staatlicher Systeme und Instrumente zur Verbesserung der Leistungsfahigkeit staatlicher Sicherheitsorgane ab- chert und anderen Staaten in Burgerkriegssituationen hilft, deren staatliches Gewaltmonopol durchzusetzen, sollen Soldatinnen und Soldaten heute ka- fende, abschreckende, deeskalierende und humanitar und sozialarbeiterisch tatige Individuen und anderes mehr sein, und das alles am besten noch gleichzeitig. Diese und weitere Herausforderungen werden von der Politik an die S- datinnen und Soldaten der westlichen Welt herangetragen und stellen fur sie eine grosse Herausforderung dar. Sowohl die UNO wie auch die NATO und die ecu begrunden Militareinsatze entsprechend, und zunehmend wird auch die Bundeswehr vom deutschen Parlament mit Kriseninterventionsmassn- males und Peacebuilding-Aufgaben betraut. Statt als abschreckungsorientierte Vaterlandsverteidiger, die sich gelegentlich (auch) an humanitaren Massn- males beteiligen, mussen sie nun ein viel breiteres Aufgaben- und Rollenspe- rum bei der Erfullung ihrer Auftrage abdecken konn

Show description

Download War das die Wende, die wir wollten?: Gespräche mit by Burga Kalinowski PDF

By Burga Kalinowski

warfare das die Wende, die wir wollten? Diese Frage bewegt bis heute die Menschen im Osten. Aus den Anworten darauf ist ein ungewöhnliches Buch entstanden - kritisch, nachdenklich, zornig. Ehrlich.
Mit dabei Jutta Wachowiak (Schauspielerin), Ronald Paris (Maler und Grafiker), Rainer Kirsch (Schriftsteller), Hans-Eckardt Wenzel (Musiker und Regisseur), Peter Bause (Schauspieler), Daniel Rapoport (Wissenschaftler), Victor Grossman (Journalist), Gisela Oechel­haeuser (Kabarettistin), Peter-Michael Diestel (Anwalt), Walfriede Schmitt (Schauspielerin), Gerd Fehres (1989/1990 Botschafter in Ungarn), Manfred Stolpe (Ministerpräsident a. D.), Nico Hollmann (Musiker), Willibald Nebel (Kalikumpel Bischofferode), Alicia Garate (chilenische Emigrantin)

Show description

Download Energie- und ressourceneffiziente Produktion von by Christoph Herrmann,Helge Pries,Götz Hartmann PDF

By Christoph Herrmann,Helge Pries,Götz Hartmann

Die Aluminiumdruckgussbranche sieht sich einem sehr hohen Kostendruck durch hohe Energieintensität der Produktion sowie steigende Energie- und Rohstoffpreise ausgesetzt. In dem Verbundforschungsprojekt development wurden gezielt Lösungen erarbeitet, um unternehmensübergreifend den Energie- und Ressourcenverbrauch signifikant zu senken. Die in der Praxis erprobten Lösungen werden anhand von Fallbeispielen in der Wertschöpfungskette vorgestellt. Die Auswirkungen der vorgeschlagenen Maßnahmen in der Praxis können in einem ganzheitlichen Bewertungsansatz für Produktionsprozessketten verglichen werden.

Show description